Teilprojekt 8: Stadtklima und Luftreinhaltung in Stuttgart unter besonderer Berücksichtigung von thermischen Windsystemen

Teilprojekt 8 (TP 8) wird die städtische Grenzschicht mit Fokus auf den Einfluss thermisch induzierter Flüsse untersuchen, indem Vertikalprofile meteorologischer (Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Temperatur, Feuchte) sowie lufthygienischer (Kohlendioxid, Stickstoffdioxid, Ozon, Aerosole) Variablen in vier Intensivmesskampagnen (IOP) bis auf 1000 m Höhe gemessen werden.

Bestehende Langzeitbeobachtungen (LTO) des Stadtklimas in Stuttgart werden weitergeführt und um Messungen von Stickstoffdioxid, Stickoxiden und Ozon ergänzt. Lücken in den LTO-Daten der luftchemischen Komponenten werden mit Hilfe von Passivsammlern geschlossen. Existierende und neu erhobene Daten werden den Partnern von Modul B für die gemeinsame Forschung zur Verfügung gestellt.

TP 8 beteiligt sich an der Entwicklung und an den Tests von Konzepten, Analysewerkzeugen sowie an Komponenten der Integrationsplattform. Ebenso wird TP 8 zur Validierung des neuen Stadtklimamodells und den Anwendungstests beitragen.

Knowledge Base

KB [UC]²

nur für Projektteilnehmer

Stadtklima im Wandel

Programm-Webseite

Neuigkeiten

‚Einfach erklärt: Feinstaub‘, Video der Universität Stuttgart
Zweite Intensivmesskampagnen in Hamburg, Stuttgart und Berlin für Sommer 2017 in Vorbereitung
Anstehende Treffen:
3DO Verbundtreffen 19.-20. Juni 2017 in Hannover
Jährliches Treffen der Fördermaßnahme [UC]² vom 20.-21. Juni 2017 in Hannover