Südamerika

Südamerika ist ein Forschungsschwerpunkt des Fachgebietes Klimatologie. Insbesondere die Hochgebirgsregionen der Anden mit ihrer komplexen Topographie und sich daraus bedingenden klimatischen Verhältnissen bilden einen räumlichen Schwerpunkt. Auf Grund der für viele Hochgebirgsgebiete der Welt zutreffenden Problematik fehlender Infrastruktur und erschwerter Zugänglichkeit stehen die Anwendung von Methoden der Fernerkundung und numerische Modellierungen zur Untersuchung der Interaktion klimatischer Randbedingungen auf die Landbedeckung im Mittelpunkt unserer Forschungsaktivitäten (z.B. Hochandine Feuchtgebiete).

Galápagos Archipel


Galápagos Archipel
Galápagos Archipel

DARWIN

DynAmics of pRecipitation in transition: The Water source for the Galápagos ArchIpelago under climate ChaNge

The water source for the Galápagos Archipelago under Climate Change

Peru


Bild eines Bofedales
Landschaft in den Peruanischen Anden
Untersuchung von Vegetationsveränderungen der Bofedales mit Hilfe von Fernerkundungsdaten als ein Beitrag zur Landschaftsplanung in Südperu.

Bofedales - Feuchtgebiete in den Anden in Südperu

(Projekt abgeschlossen)

Leitung und Ansprechpartner:

Dr. Marco Otto

Publikationen

Otto, M. and R. Gibbons (2017):
Potential effects of projected decrease in annual rainfall on spatial destribution of high Andean wetlands in Southern Peru.
Wetlands 37 (4): 647-659. DOI: 10.1007/s13157-017-0896-2
Link

Otto, M. et al.(2011):
Hydrological differentiation and spatial distribution of high altitude wetlands in a semi-arid Andean region derived from satellite data.
Hydrol. Earth Syst. Sci., 15, 1713-1727, 2011 doi:10.5194/hess-15-1713-2011
Link